VMware vSphere 7.0U2 verliert Zugriff auf SD-Karten

Beim Betrieb von vSphere 7 Update 2 auf einer SD-Karte kann es unter Umständen dazu kommen, dass das Betriebssystem den Zugriff auf selbige verliert und der ESXi-Host einfach einfriert.

Problem

Hierbei stehen durch den Verlust des Zugriffs auf die SD-Karte die Systempartitionen nicht mehr zur Verfügung. Dadurch wird es unmöglich, die VMs zu verwalten. Laufende VMs sind zwar weiterhin funktional, können aber nicht mehr herunter- und hochgefahren oder auf einen anderen Host migriert werden.

Die CPU-Last des ESXi-Hosts steigt kontinuierlich an, so dass schlussendlich die Leistung und nach einiger Zeit auch die Funktionalität der VMs betroffen ist. Eine Evakuierung (z.B. durch den Wartungsmodus) ist nicht möglich, es bleibt lediglich ein harter Reset als letzte Option. Ist in der Umgebung ein vCenter mit aktivem HA vorhanden, werden die VMs anschließend auf einem anderen Host neu gestartet.

Workaround

Aktuell gibt es nur einen temporären Workaround. Dieser setzt Kenntnisse und Zugriff auf die Konsole des ESXi-Hosts voraus:

Das Ausführen von

esxcfg-rescan -d vmhba32

führt dazu, dass tote Pfade zur SD-Karte verworfen werden und das Gerät erneut gescannt wird. Der Befehl muss unter Umständen mehrfach in einem Abstand von mehreren Minuten ausgeführt werden, solange bis keine Fehler mehr auftreten.

Nach einem anschließenden Neustart der Management Agents können die VMs vom Host evakuiert werden. Ein kontrollierter Reboot des Hosts ist nun möglich.

Der Verbindungsverlust zur SD-Karte tritt nach 24 bis 48 Stunden erneut auf und das Prozedere beginnt von vorn.

Lösung

Eine Lösung mittels eines Updates oder Patches ist bisher noch nicht gegeben. VMware hat die Behebung des Problems für einen zukünftigen Patch angekündigt. Ein konkretes Release-Datum gibt es bisher nicht.

„VMware engineering has a fix that will be in the next release of 7.02 P03 which is planned for sometime in July 2021.“

VMware,

Sichere Abhilfe schafft momentan nur ein Downgrade (sofern möglich) oder die Neuinstallation des ESXi-Hosts mit vSphere 7.0U1.

Der Betrieb von vSphere 7.0U2 auf internen SSD- oder HDD-Medien ist problemlos möglich.

Update

Patch 7.02 P03 wurde zwischenzeitlich veröffentlich, konnte das Problem allerdings nicht beheben.
Die Lösung wird mit Version 7.0U3 erwartet. Eine offizielle Bestätigung seitens des Herstellers fehlt hierzu allerdings noch.

Unterstützung gewünscht?

Sie benötigen Unterstützung oder Beratung in diesem oder anderen Themen? Wir unterstützen gerne.

Weiterführende Informationen zum Thema Servervirtualisierung gibt es hier.

Quellen

Problem: https://kb.vmware.com/s/article/83963

Workaround: https://communities.vmware.com/t5/ESXi-Discussions/SD-Boot-issue-Solution-in-7-x/td-p/2852027